Freitag, 29.03. 2019
Palais Coburg
1010 Wien

Einlass
20 Uhr
Eröffnung
21 Uhr

Kleidung
Langes Abendkleid, japanische Tracht
Smoking / Frack

Eintritt: Erw. EUR 90.–/ Schüler, Studenten EUR 25.–

Tischplatz: mit Service EUR 60.– / ohne Service EUR 40.–

Extras: Walzer Crash Kurs EUR 30.– pro Person / Sektempfang EUR 31.- pro Person

Package: 3-Gang-Diner inkl. Aperitif & Tischplatz : EUR 105.- pro Person
3-Gang-Diner inkl. Aperitif, Tischplatz & Weinbegleitung: EUR 129.- pro Person

Frühstücksbuffet inkl. Heißgetränke, Säfte und Wasser im Restaurant „Clementine im Glashaus“ (02:00 bis 04:00 Uhr): EUR 35,- pro Person

+++

Der Ball der Wiener Sängerknaben

Liebe Gäste!

Die Wiener Sängerknaben haben eine über 500-jährige Geschichte. Eine solche Tradition leben heißt in die Zukunft gehen; Altes und Neues verbinden. Wir sind international und in Wien verwurzelt. Eine unserer Stärken ist die Musik der Familie Strauss, die für die großen Hofbälle geschrieben wurde. Sinn und Zweck dieser Bälle war es, gemeinsam zu feiern, sich und den Gästen eine unvergessliche Nacht zu schenken, und gemeinsam für gute Zwecke zu sammeln.



Am 29. März 2019 fand der „Ball der Wiener Sängerknaben“ im Palais Coburg Residenz statt. Der prachtvolle spätklassizistische Bau wurde auf der Braunsbastei errichtet und diente August von Sachsen-Coburg und Gotha und seiner Frau Clementine d’Orléans als Residenz. Nach einer wechselvollen Geschichte wurde das Palais schließlich umfassend restauriert und 2003 als Luxushotel mit zwei Restaurants eröffnet.

In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA) und dem MuTh geben die „singenden Botschafter“ jedes Jahr einem anderen Land eine besondere Stimme: 2019 stand Japan im Mittelpunkt dieses festlichen Abends. Anlass war das Jubiläum der 150-jährigen diplomatischen Beziehungen zwischen Japan und Österreich. 

Die feierliche Eröffnung mit den Wiener Sängerknaben, dem Ehrenkomitee und dem Jungdamen- und Jungherrenkomitee fand in den Prunkräumen statt. Begleitet vom Wiener Festensemble ging es weiter zu japanischen Tanzimpressionen, einem exklusiven japanischen „AHS Vocaloid Konzert“ und schließlich zur Mitternachtsquadrille im Foyer - mit zahlreichen Gästen aus Kunst, Kultur, Wirtschaft und Diplomatie.

Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem MuTh und dem Palais Coburg Residenz statt. Der Reinerlös kommt dem Stipendienfonds der Wiener Sängerknaben zugute.